Ratgeber zum Thema barrierearmer Bad-Umbau und kostengünstigem Bad-Renovieren

Barrierefreies Bad – Barrierearmer Badumbau – Altersgerechtes Bad – Seniorengerechter Badumbau. Sie werden staunen, wie schnell das geht!

Fünf Pflegegrade statt drei Pflegestufen ab 2017

Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff  "Pflegegrade" und das neue Begutachtungsverfahren gelten ab dem 1. Januar 2017.  In Zukunft soll sich die Begutachtung ausschließlich an den Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit und den Fähigkeiten der Betroffenen orientieren. Ebenfalls neu ist, dass ab 2017 fünf Pflegegrade die bisherigen drei Pflegestufen ersetzen. Das macht es möglich, Art und Umfang der Leistungen der Pflegeversicherung genauer auf den Bedarf abzustimmen.

Praktische und bezahlbare Mobiliät in den eigenen vier Wänden!

Sie wollen Ihr Bad barrierearm und günstig, aber dennoch fachmännisch und sauber renovieren? Barrierefreies Wohnen ist gewiss das Ideal für Menschen mit Handicaps oder eingeschränkter Mobilität, aber auch kostspielig und zeitaufwändig. Eine oft praktikable Alternative zum barrierefreien Bauen ist das barrierearme Bauen. Maßnahmen in diesem Sinne sind darauf ausgerichtet, Hilfsmittel zu schaffen, die es mit weniger Aufwand und Kosten ermöglichen, alltägliche Aktivitäten selbstständig auszuführen. Das Anbringen von Handgriffen und Handläufen ist ein typischer Beitrag zur Reduzierung der Barrieren. Auch Badezimmer lassen sich durch einfache Maßnahmen so gestalten, dass Mobilität und eigenständige hygienische Versorgung gewährleistet sind. Badewannen müssen für Menschen mit Bewegungseinschränkungen nicht tabu sein. Fachleute können eine Badewannentür nachträglich einbauen. Bei uns finden Sie dazu die passenden Lösungen sicher auch für Ihr Zuhause.


Eine Badewannentüre nachträglich einzubauen ist einfach und sauber! Sie können direkt am Abend schon in Ihrer bisherigen Wanne duschen.

Viele Menschen schrecken vor einem Umbau des Badezimmers zurück. Zu viel Dreck, zu lange Bauzeit, zu teuer: Das sind die Argumente, die eine dringend notwendige, mobilitätsfördernde Umgestaltung verhindern. Aber wer sich für eine barrierearme Lösung entscheidet, indem er zum Beispiel eine Badewannentür  nachträglich einbauen lässt, wird erkennen, dass seine Bedenken unberechtigt sind. Unsere Experten schaffen es innerhalb eines halben Tages, eine bequeme, sichere und absolut wasserdichte Einstiegsöffnung in die Badewanne zu setzen - ohne Schmutz und Bauschutt. Eine Badewannentür nachträglich einbauen ist somit kostengünstig und ohne großen Aufwand zu verwirklichen. Die Türen sind durch einen breiten und stabilen Kunststoffrahmen verstärkt und besitzen einen Klappmechanismus, so dass Sie die Tür ohne großen Krafteinsatz bedienen können.

Einfacher, sauberer und schneller Einbau sind Ihnen garantiert!

Wenn Sie sich für eine Tecnobad Badewannentür entscheiden bedeutet dies, auf material- und umgebungsschonendes Arbeiten ohne zusätzliche Fliesenschäden zu setzen. Die Türmodelle können in fast alle handelsüblichen Badewannen integriert werden. Badewanne und Umgebung werden abgedeckt, um unnötige Verschmutzungen oder Beschädigung zu vermeiden. Es werden keine Fliesen zerstört, die außerhalb der Türverkleidung liegen. Die Badewannentür wird mit hochwertigen Kleb- und Dichtstoffen eingepasst, um hundertprozentige Auslaufsicherheit zu garantieren. Wenn wir für Sie eine Badewannentür nachträglich einbauen, sorgen wir im Anschluss an die Montage dafür, dass alle Arbeitsspuren restlos beseitigt sind. 24 Stunden nach dem Einbau kann die Badewanne dann zum ersten Mal komfortabel und sicher genutzt werden. So schaffen Sie mit barrierearmen Umbauten einfach, kostengünstig und nachhaltig praktische Lösungen für mehr Sicherheit und Selbstständigkeit in Ihrem Bad.


Bis zu 4.000 € Förderung durch die Pflegekasse möglich!

 

Der Zuschuss der Pflegekassen für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes des Pflegebedürftigen wurde seit dem 1.1.2015 auf 4.000,00 Euro angehoben. Diese Zuschüsse können ohne einen Eigenanteil seitens des Pflegebedürftigen gewährt werden. Wenn Sie bereits einen Pflegegrad erhalten haben, können Sie die Förderung der Umbau-Maßnahme bei Ihrer Krankenkasse beantragen!

Für weitere Fragen einfach kostenlose und 24-stündige Hotline anrufen!

 

24h kostenfreie Hotline

0800 - 44 55 99 8