Barrierefreies Bad: Kosten, Unterschiede und Entscheidungshilfe im Vergleich zum Barrierearmen Bad.

Viele Menschen bringen die Möglichkeiten eines barrierefreien Bades zunächst mit sehr hohen Kosten und einem ebenso hohen Arbeitsaufwand in Verbindung. Wer ein barrierefreies Bad benötigt, ist meist hilfebedürftig, hat in der Regel ein hohes Lebensalter erreicht und möchte natürlich seine Selbstständigkeit so lange wie möglich erhalten. Denn es ist ein völlig natürlicher Vorgang, dass mit dem Alterungsprozess viele Dinge des täglichen Lebens, die in der Vergangenheit selbstverständlich waren, plötzlich zu Hürden und Unfallgefahren werden. So kann sich das Nutzen einer Badewanne als risikoreicher Vorgang entwickeln, da sich Verunsicherung und die Angst vor Stürzen und Verletzungen einstellen. Zu Recht, belegen doch die Statistiken, dass sich jährlich knapp 3 Millionen Unfälle allein in den eigenen vier Wänden ereignen.


Barrierefreies Bad – Die Alternativen

Doch nicht immer bedeutet dies, eine umfassende und entsprechend kostspielige Modernisierung hin zu einem barrierefreien Bad realisieren zu müssen. Viele Wohnungs- und Hausbesitzer scheuen durchaus zu Recht die hohen damit verbundenen Kosten, den Schmutz und den Aufwand von der Planung bis zur Realisierung. Eine attraktive Alternative dazu kann ein barrierearmes Bad sein: Zwar erfüllt dies nicht ganz die strengen Vorgaben an Barrierefreiheit, erhöht aber dennoch den Komfort und die Sicherheit im Alter deutlich und ist zugleich mit deutlich weniger Aufwand und geringeren Kosten zu verwirklichen. Um den Lebensabend so lange wie möglich zu Hause und mit weitestgehender Mobilität verbringen zu können, beschäftigen wir uns seit vielen Jahren mit erstklassigen Lösungen entsprechender Badezimmerumgestaltungen die in wenigen Stunden bis zu einem Tag realisierbar sind.

Dank hochmoderner Entwicklungen bieten wir gleich mehrere Varianten, um ein barrierefreies Bad zu erzielen, ohne dass kosten- und schmutzintensive Umbaumaßnahmen vorgenommen werden müssen. Wir bezeichnen sie als barrierearm, da sie ähnliche Vorteile wie ein barrierefreies Bad bieten und nur innerhalb eines einzigen Tages erzielten werden können. Ferner eignen sich diese Vorschläge nicht nur für Personengruppen der älteren Generation, sondern dienen allen Menschen mit körperlichen Einschränkungen gleichermaßen. Selbst bei kleinen Kindern im Haushalt verringern sie das Sturzrisiko gewaltig ein. Es sind praktikable und in fast jedem Bad umsetzbare Lösungen, von denen Menschen jeder Generation profitieren können, die einen hervorragenden Komfort mit sich bringen und bedeutend geringere Investitionen erfordern als ein Komplettumbau eines Badezimmers.

Selbständig und sicher bis ins hohe Alter

Mit einigen Beispielen möchten wir Ihnen diese Optionen gerne vorstellen, die als wesentlich kostengünstigere Angebote vielen Menschen helfen können, ihr Leben zu Hause so angenehm zu gestalten, wie sie es sich wünschen. Wie beispielsweise ohne großen Aufwand eine Wanne zu einer Dusche  umfunktioniert werden kann, haben wir neben den anderen Gestaltungsmöglichkeiten auf unserer Webseite dargestellt. Ein Umbau einer Wanne zur Dusche beruht darauf, dass die Grundfläche der alten Badewanne erhalten bleibt.


Wer jedoch nicht auf ein richtiges Entspannungsbad verzichten möchte, kann von der Möglichkeit einer nachträglich einzubauenden Badewannentür Gebrauch machen. Sie ist eine gute Alternative, bei der die vorhandene Wanne erhalten bleibt und lediglich ein Stück von ihr herausgetrennt wird, um eine absolut dichte Tür in den Ausschnitt installieren zu können. Schon am darauffolgenden Tag kann die Badewanne wieder genutzt werden und wird alle Nutzer begeistern, die ein Vollbad der Dusche bevorzugen und sich keine Gedanken mehr um den Ein- und Ausstieg machen müssen.

BADEWANNE ZUR DUSCHE UMBAUEN
Als preiswerteste Maßnahme ist im Vergleich zu den weiteren Alternativen die Umfunktionierung einer Badewanne zur Dusche zu betrachten. Auch dabei wird ein tiefer Einstieg gelegt und je nach persönlichem Wunsch Duschwände ganzseitig oder nur zum Teil aus transparentem Acryl gesetzt.


ZUSCHUSSMÖGLICHKEITEN FÜR BARRIEREARMEN UMBAU NUTZEN
Das Anbringen zusätzlicher Haltegriffe ist bei allen präsentierten Versionen zu empfehlen. Ferner werden die Möglichkeiten, die wir unseren Kunden bieten, selbstverständlich von den Pflegekassen unterstützt. Schließlich befürworten auch die Krankenversicherungsträger die erheblich niedrigeren Investitionskosten, mit denen durch unsere Angebote ein barrierefreies Bad erreicht werden kann. Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen, offene Fragen und Details mit unserer Service-Hotline zur Verfügung. Wir kennen alle Ansprüche, die an ein barrierefreies Bad gestellt werden und arbeiten stets individuell passende Lösungen aus.